06.10.18 10:52 Alter: 67 Tag(e)

Mitgliederversammlung 2018

tbb@teleos-web.de

Rund 170 Mitglieder und Gäste kamen zur diesjährigen Mitgliederversammlung des Kinderschutzbundes. Gastgeber war 2018 Wago.

Der gewählte Vorstand, die Vertreter des Gastgeber Wago und die Geerhrten freuen sich über eine gelungene Veranstaltung

Kinderschutzbund mit Mitgliederversammlung zu Gast bei Wago.
Spannender Vortrag zur Mitgliederversammlung von Frank Schoppe / Ehrungen

Zur diesjährigen Mitgliederversammlung des Kinderschutzbundes Minden – Bad Oeynhausen kamen 170 Mitglieder und Gäste – Gastgeber war 2018 Wago.

Höhepunkt des Abends war der spannenden Vortrag von Frank Schoppe, zum Thema „Was sollen denn die Leute denken - Kommunikation“. Die unterhaltsame Einleitung hatten fast 20 Kinder der offenen Kinder – und Jugendarbeit aus Bad Oeynhausen übernommen – mit Tänzen, Zaubertricks und weiteren Darbietungen.

Kathrin Pogrzeba, Mitglied der Geschäftsleitung bei Wago, freute sich über die Gäste des Kinderschutzbundes und ließ es sich nicht nehmen, alle persönlich zu begrüßen und auch das eigene Unternehmen und die Kooperationen zum Kinderschutzbund gemeinsam mit Julia Bunte vorzustellen.

In seinem Jahresrückblick ging der Vorsitzende Thomas Bouza Behm auf die weiterhin beeindruckende Entwicklung des Kinderschutzbundes in der Region ein, der inzwischen über 50 hauptamtliche und etwa 250 ehrenamtliche Mitarbeiter beschäftigt. Die Mitgliederzahl stagniert derzeit auf einem hohen Niveau: mit 804 Mitgliedern liegen bei den 430 Kinderschutzbund-Verbänden in Deutschland nur noch München und Berlin vor dem heimischen Verband.

Neben Projekten wurde auch der geplante Umzug des Kinderschutzbundes und der Kita Marienkäfer vorgestellt, der Mitte 2020 erfolgen soll und gemeinsam mit der Unterstützung von 10 Mindener Unternehmen geplant wird.

Und auch der Rechenschaftsbericht gehört dazu: Schatzmeister Mathias Sprenger stellte den Anwesenden den Kinderschutzbund in Zahlen vor. Die beiden Kassenprüfer Jörg Seehaus und Stephan Kaup bescheinigten dem Verein einen ordnungsgemäßen Umgang mit den Finanzen und somit wurde dem Vorstand auch ohne Gegenstimme die Entlastung erteilt. Mathias Sprenger stellte auch den Antrag für die Ausgliederung der beiden Kitas in eine eigene gGmbH-Gesellschaft vor und erklärte den Anwesenden die Gründe und Vorgehensweise.

Ohne Gegentimme und Enthaltung wurde der gesamte Vorstand wieder für 2 Jahre gewählt, neu in den Vorstand gewählt wurde Dr. Joachim Meynert.

Und auch 3 Ehrungen für 25 bzw. 30jährige Mitgliedschaft waren Bestandteil der Mitgliederversammlung.

www.kinderschutzbund-minden.de